irmgardisoktav.de

Irmgardisoktav in Süchteln vom 3. bis 11. September 2016



Das Bild zeigt die Irmgardiskapelle, zusätzlich ein Banner mit Schrift: Irmgardisoktav, 3. bis 11. September 2016






Programm der Irmgardisoktav 2016

Ab sofort können Sie das Oktavprogramm hier herunterladen.






„Seht euch die Vögel des Himmels an!”

- Mt 6,26 -

Unter diesem Leitmotiv steht die diesjährige Irmgardisoktav vom 03. bis 11. September auf dem Heiligenberg.

ein Bild der großen Türe der Irmgardiskapelle, im Hintergrund ist der Altar mit der Heiligenfigur der Irmgardis zu erkennen

Vom katholischen Schriftsteller Walter Dirks stammt das Wort: „Einige Heilige sind für ihre Sorglosigkeit berühmt. Teresa von Avila gründete Klöster, Maria Ward gründete Schulen, Franziskus gründete gar nichts – jene Frauen machten Schulden und verließen sich auf die Vorsehung, dieser machte nicht einmal Schulden. Es gibt vereinzelt solche Kostgänger des lieben Gottes auch heute noch, sie könnten eine Funktion haben, und es ist anzuraten, sie zu respektieren.“ Zu diesen ‚Kostgängern des lieben Gottes’ gehören im Neuen Testament besonders die Vögel des Himmels, denn „sie säen nicht, sie ernten nicht und sammeln keine Vorräte in Scheunen; euer himmlischer Vater ernährt sie“ (Mt 6,26). Und auch die Vögel des Himmels könnten im Sinne von Walter Dirks eine ,Funktion haben' und es ist anzuraten, sie zu respektieren’. Jesus fordert uns im Gleichnis auf, von der sorglosen Lebensweise der Vögel des Himmels zu lernen. Aufgrund ihrer unbeschwerten und unbelasteten Existenz können sie fliegend leicht die Freiheit des Himmels genießen.

Sowohl im Alten als auch im Neuen Testament begegnen uns eine Vielzahl von Vögeln, die uns anschaulich zeigen, welche wunderbare Thermik der Glaube an die Vorsehung und Vorsorge Gottes unserem Leben schenkt. Vertrauensvolles Beten verleiht dem Leben im wahrsten Sinn des Wortes Flügel. „Hätte ich doch Flügel wie eine Taube, dann flöge ich davon und käme zur Ruhe“ (Ps 55,7).

Je tiefer der Glaube, umso leichter erhebt sich die Seele zu Gott, denn die schweren Sorgen verlieren ihr bedrückendes Gewicht.

Die St.-Irmgardis-Oktav 2016 will den Glauben vertiefen, damit das Leben leichter wird. Sie lädt mit ihren Gottesdiensten, Andachten und Begegnungen vom 3. bis 11. September herzlich dazu ein, in die Flugschule Gottes zu gehen. Anhand einer kleinen biblischen Vogelkunde werden jene Lebenshaltungen aufgezeigt, die dem Alltag Flügel verleihen. „Halte dich an Gott! Mache es wie ein Vogel, der nicht aufhört zu singen, auch wenn der Ast bricht; denn er weiß, daß er Flügel hat.“ (Don Bosco)












Impressum